Sonntag, 21. September 2014

Übergangsjackenzeit

Gerade eben fertiggestellt, habe ich einen Troyer für den Sohn zur Übergangszeit. Ich freue mich richtig über das Ergebnis. Genäht habe ich nach dem ebook von Krumme Nadel. Einfach genäht und für viele Materialkombinationen tauglich.

Genäht habe ich aus braunem Tweed. Tweed ist robust, strapazierfähig, atmungsaktiv und langlebig. Er hält wunderbar warm und ist somit ein prima Herbststoff. gefüttert habe ich die Jacke mit braunem Polarfleece. Die Kapuze hat ein Futter aus senfgelber Baumwolle. Die Bündchen sind ebenfalls in senfgelb gehalten. Die Tasche besteht aus braunem Breitcord gefüttert mit Baumwolle.





 Am Kragen habe ich eine kleine Knopleiste mit einem braunem Samtknopf angenäht.
Und für heute habe ich noch eine kleine Premiere. Zum ersten mal zeige ich Tragefotos. Auf diesen und den zukünftigen Tragefotos wird das Gesicht meiner Kinder mit Absicht nicht zu sehen sein. Ich denke, dass man die getragene Kleidung so auch wunderbar beurteilen kann. :-)
 Wie man sieht, noch ein bißchen groß, aber dann paßt er wenigsten länger rein.



Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr gut. Die Stoffkombi ist toll. Das Schnittmuster habe ich auch und mal einen Troyer aus Breitcord genäht. Du bringst mich auf die Idee mal wieder einen zu nähen :)
    LG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, was glaubst du wer mich auf die Idee gebracht hat. Ich hab den bei dir im Blog beim Stöbern entdeckt und fand den so genial. :-)

      Löschen